Seiten

Freitag, 23. Mai 2014

Bunter Mittagsschlaf

Nachtmenschen, wie ich es einer bin, brauchen mittags dringend ein kleines Nickerchen. Sonst hält man  einfach nicht bis 1 Uhr durch, das geht nicht. Früher ins Bett gehen geht auch nicht, auf keinen Fall, also Nickerchen. Da ich in der glücklichen Lage bin, nur 25 Stunden zu arbeiten und sich mein Ehrgeiz, mich danach mit Staubsauger und Wischmopp auszutoben auch in Grenzen hält, kann ich fast jeden Mittag mein Sofa aufsuchen. Mal 15 Minuten, mal eine halbe Stunde, ich übertreibe es nicht. Und es muss das Sofa sein, im Bett würde ich versacken. Lange Rede, kurzer Sinn - auf unserer Couch gibt es ein Sammelsurium verschiedenster Decken, denn außer im Hochsommer, kuscheln auch die Kinder gerne beim Fernsehen. Aber obwohl wir ja der Strickhaushalt schlechthin sind, liegen da nur Decken vom Schweden. Das musste geändert werden. Nur ganz kurze Zeit konnte ich der Versuchung, auch die "10-stitch-blanket" zu stricken widerstehen. Ich stricke also auch eine - in Kauni-Regenbogenwolle natürlich. Einige Wochen habe ich so vor mich hin gestrickt und konnte mir schon richtig vorstellen, wie ich unter dieser wundervollen Decke bunte Träume haben werde. Inzwischen bin ich bei Knäuel drei. Ein Liegetest ergab, es müssen unbedingt vier Knäuel werden. Aber - da wir keinen Winter mehr haben, kann man schon wundervoll darunter schlafen. Die Füße schauen halt noch raus, na und? Die Stricknadel ist auch noch drin und auf dem Boden liegt das angestrickte Knäuel. Alles egal! Diese Decke hat mir zu meinem Sofaglück noch gefehlt. Ich freue mich schon, wenn sie fertig und gewaschen ist :-) Wir zwei gehören zusammen!

In echt noch viel schöner!!

Freitag, 3. Januar 2014

SEEED is in the house!

Lang drum herum geschlichen. Wusste nicht, ob ich wirklich einen MP3-Player "brauche". Dann habe ich mir einen zu Weihnachten von meiner Schwester und meinen Eltern gewünscht. Nach der letzten Zugfahrt mit einem ununterbrochen labernden, allwissenden Mitreisenden war dann klar, ich brauche definitiv einen!
Und hier ist mein neues Schätzchen nun:


Begleitet mich überall hin und sorgt für beste Laune beim Geschirrspüler-Ausräumen, oder ähnlich faden Arbeiten. Nächste Woche laufe ich dann wieder von der Arbeit nach Hause. Wenn Ihr also eine Frau an der Straße entlang hüpfen seht - das bin ich - mit SEEED im Ohr :-)
Gestern habe ich ein Paar Socken für die Tochter fertiggestrickt, aus Resten. Würden mir auch gefallen!



Ich genieße noch die letzten freien Tage, bevor es am Dienstag wieder zurück zu Arbeit und Alltag geht. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Susanne