Seiten

Sonntag, 24. März 2013

H+H Köln 2013

Ich bin zurück! Randvoll mit Eindrücken, beschenkt mit netten Begegnungen und voller Vorfreude auf die bestellte Wolle. Hin- und Rückfahrt waren mit dem Zug diesmal kein Problem. Ich habe mir den schnellen Zug gegönnt, in knapp zwei Stunden war ich da.
Dort habe ich dann zuerst den Stand von Rosy Green Wool und Strickimicki besucht, deren Sachen habe ich ja im Laden und ich freute mich auf ein Kennenlernen. Danach ging es dann zum "Baumwolle bestellen" - erst am Stand von BC Garne aus Dänemark (so goldig) und für die Häkelbaumwolle (hab ich das jetzt wirklich geschrieben?) zu Langendorf+Keller. Das waren für mich ganz neue Erlebnisse, bisher war ich ja immer nur Zuschauer auf der Messe, diesmal zum ersten Mal als Kundin. War toll! Und sogar am dänischen Stand und später bei Malabrigo spricht man deutsch. Malabrigo, seufz! Manche Dinge sind einem einfach vorherbestimmt! Ich habe jetzt zwei Farbmusterkarten von der "Worsted" und "Lace" hier liegen und weiß, eine Bestellung ist nur noch eine Frage der Zeit. So wunderschöne Farben und so kuschelig!
Hier mal ein paar Bilder meiner Beute. Schön, dass man dort Knöpfe kaufen konnte!


Malabrigo "Lace" eine von vielen Farbseiten

Perlmuttknöpfe von Knopf-Budke
Ein paar Fotos als Beweis, dass ich dort gewesen bin, habe ich natürlich auch gemacht. Allerdings weiß ich oft nicht mehr so genau, was das für ein Stand war. Am Ende war ich sowieso teilblind, vom vielen Neon, das grade in ist.

Rowan - sehr geschmackvoll!

Regia 

Regia 

Anchor 


ich glaube Debbie Bliss

die modernen Papierschnittpuppen - mit Bastelpackung


manchmal ein gutes Motto



Kunst

Kunst mit Busen
Wunderschön und sehr inspirierend war es auf der Messe! Im Vergleich zum letzten Mal gab es viele Stände mit ungefärbten Strängen aller Qualitäten, Material für die zahlreichen Färberinnen. Ich habe festgestellt, dass ich nicht böse darüber bin, dass ich durch meinen Mini-Laden keine Kundin der großen Firmen sein kann. Bei den kleinen Ständen fand ich es viel persönlicher und angenehmer und habe viel mehr die Leidenschaft "Wolle" gespürt. Die nordischen Designer und Garne haben mich wieder sehr begeistert!
Und dann gab es an allen Ecken 20-jährige, coole, mützenhäkelnde Jungs - inzwischen gibt es immer mehr Wollhersteller, die auf diesen Trend aufspringen. Unglaublich, wie umschwärmt die waren! Ich habe trotzdem kein Foto gemacht, weil, Ihr wisst schon - häkeln und schön finde ich die Teile eigentlich auch nicht (die Mützen, nicht die Jungs)
So und jetzt setze ich mich mit Rüblikuchen und Strickzeug auf die Couch und lege die Füße hoch. Die Sonne draußen ist nämlich nur eine Attrappe und wärmt gar nicht! Sagt Herr Buddenbohm!

Kommentare:

  1. Pfeif auf Sonne(solange es Wolle gibt)... Toll!!Und wie toll, dass gleich ein Eintrag von dir zu sehen ist!!! Nächstes Jahr musst du die Beute nicht alleine heimtragen!! Freu mich auf ein persönlichesGespräch mit Dir und viel Spaß beim Füße hochlegen. Liebe neugierige Grüße aus R
    p.s. die orangen Knöpfe sind für mich reserviert, bitte

    AntwortenLöschen
  2. Ui da hast du uns ja ordentlich Eindrücke mitgebracht. Ach ja Neon, davon hatte ich irgendwie in den 80ern genug, vielleicht bin ich auch mittlerweile einfach zu alt für solche Trends :-D Danke für die tollen Fotos und dir noch einen schönen Restsonntag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. die affen sind super!
    ach ja, das stricken geht mir schon ein bissl ab ...
    lieben gruß,
    susi

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos.....die Kleider sind ja witzig. Schau mal bei mir, ich habe einen Award für dich.....wenn du magst. Bella

    AntwortenLöschen