Seiten

Sonntag, 29. Juli 2012

Fortschritte

Heimlich still und leise wachsen die Kreativprojekte. Ich will Euch kurz zeigen, wie weit ich mit verschiedenen Dingen gekommen bin.
Nachdem ich beim Spinnkurs war, musste ich meine Alpakawolle noch einmal in den Rohzustand zurückversetzen. Ich war schon ein wenig aufgeregt, hätte ja sein können, dass man sie nicht wirklich feiner verspinnen kann. Aber - ich kann und das ist das Ergebnis. Jetzt warten noch viele Meter dick versponnener Wolle auf die Rückführung :-)

In der Museumsnacht haben Frau Knitbee und ich stundenlang gesponnen. Inzwischen habe ich die 200g Rohwolle aufgebraucht, die Spule ist fast voll und wartet auf´s Verzwirnen.

 Ja und dann ist da noch der Wasserwirbel. Wenn man sich erst einmal getraut hat, ist alles total einfach und teilweise sogar ohne Anleitung zu stricken. Ich kann zwar noch nicht wirklich glauben, dass mir das mal passen soll, aber anderen ging es wohl auch so und so bleibe ich optimistisch.

Es liegt noch eine Arbeitswoche vor mir, in der ich hoffentlich alle Vorbereitungen für vier (!!!) Wochen Urlaub schaffe. Ich freue mich so darauf, das könnt Ihr gar nicht glauben! Oder doch?

Donnerstag, 26. Juli 2012

Assoziation 2012 - Frieden

Den Frieden lasse ich euch, 
meinen Frieden gebe ich euch.      
      Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt.    
   Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
Johannes 14, 27


Ich kann gar nicht viele Erklärungen dazu geben. Mein Herz ist geheilt, ich habe Frieden in mir! Habe eine wundervolle Frau gefunden, die mir dazu verholfen hat und bin unendlich dankbar für mein Leben! Das Bibelzitat tauchte eben in meinen Gedanken auf, es passt perfekt. Die Assoziationen 2012 sind eine Idee von Kirsten.

Sonntag, 22. Juli 2012

Assoziation 2012 - Glück


Ich bin glücklich, dass ich Kinder habe und was für tolle! Und wenn sie dann noch miteinander lachen ist mein Mutterglück perfekt :-)
Die Assoziationen 2012 sind eine Idee von Kirsten.

Sonntag, 15. Juli 2012

Hochzeitstag

Herr WollTraum und ich hatten letzten Mittwoch 20. Hochzeitstag. Und - Ihr vermutet richtig, ich habe wieder mal keine Blumen geschenkt bekommen :-)



Damit ich richtig gekleidet bin, wenn wir am 24.8. zum Eröffnungsspiel der Bundesliga nach Dortmund fahren. Dortmund gegen Werder Bremen. Das ist echte Liebe, oder? (Für mich jedenfalls!)

Donnerstag, 12. Juli 2012

Assoziation 2012 - Alter

   
"Bleibe jung, damit du alt werden kannst."    
 Ida Ehre (Hamburger Theaterprinzipalin 1900-1989)


Frauen und ihre Haarfarbe - ein ewiges Thema! Auch ich hatte schon viele: hennabraun, platinblond, aubergine, schwarze Kirsche. Bis mir dann der ständig nachwachsende Ansatz auf den Keks ging und ich neugierig war, in was sich meine echte Haarfarbe straßenköterblond verändert hatte. Da war ich Mitte 30. Ist bei uns genetisch bedingt. Und dann habe ich das Experiment gewagt und trage seitdem grau-braun-weiß. Irritierte Friseure fragen mich manchmal, wie alt ich eigentlich wäre und an manchen Tagen finde ich mich fade, aber meistens bin ich zufrieden. Und Gespräche über erste graue Haare um mich herum bringen mich dann zum Lachen. Dafür habe ich bis jetzt kaum Falten, aber eigentlich finde ich auch das nicht so wichtig. Viel wichtiger finde ich, dass ich mich manchmal noch wie zwölf fühle, oder mich bei meinen Kindern noch genau erinnern kann, wie es ihnen in manchen Situationen geht. Viel wichtiger finde ich, dass ich hoffentlich nie erwachsen im Sinne von langweilig, selbstgefällig, fertig in meiner Entwicklung werde. Meine Kinder finden mich meistens cool und ich hoffe das tun meine Enkelkinder auch einmal.
Bis dahin gibt es aber noch viel zu entdecken, zu lernen, nachzuholen  - über das Leben und mich!

Donnerstag, 5. Juli 2012

Sommer - Assoziation 2012


So werde ich einen Großteil  meines Urlaubs im August verbringen - in meinem kleinen Ferienhäuschen im Hof. Ort für Kreativität aller Art. Kühler Rückzugsraum, um Gedanken zu ordnen und neue Projekte zu planen. Der mir Kraft und Energie gibt, um immer wieder in die Welt da draußen einzutauchen. Um eine Spur zu legen für andere. Und wenn sie ihr folgen, sie hier willkommen zu heißen. Mit dem WollTraum zu verzaubern, damit sie immer wieder kommen möchten!

Dienstag, 3. Juli 2012

Liebeserklärung

Herr WollTraum hat zwei grüne Daumen. Vielleicht nicht so bei Zimmerpflanzen, aber auf alle Fälle im Garten. Ich kann Gartenarbeit gar nicht leiden, aber weil ich mit Herrn WollTraum verheiratet bin, wird unser Garten immer schöner. Im Laufe der letzten Jahre wurde unser kleiner Vorgarten zu einem richtigen Paradies:


Waschbetonplatten wurden entfernt, Betonplatten aufgehämmert, Thujahecken abgesägt! Und das nicht nur im  Vorgarten, sondern auch im Garten über die Straße. Dort gibt es jetzt diverse Beeren und dieses Jahr neu auch Mangold.

Herr WollTraum im Gebüsch
"Blumengott - bei mir wächst alles! steht auf seinem Garten-T-Shirt! Und weil Herr WollTraum nicht nur bei der Gartenpflege, sondern auch bei allen anderen Arbeiten rund um´s Haus unermüdlich ist, darf ich in dem schönsten Haus weit und breit, mit dem schönsten Garten weit und breit wohnen!



Mit dem tollsten Mann weit und breit!