Seiten

Montag, 26. Dezember 2011

Familienfreizeit

Jedes Jahr - schon ganz lange - fahren wir vom  27.12. bis zum 1.1. auf Jahresschluss-Familienfreizeit. Morgen ist es also wieder soweit. Mit ca. 60 Leuten (halb Erwachsene, halb Kinder) fahren wir ins Haus Bodenrod nach Butzbach. Dort verbringen wir zusammen schöne Tage, feiern Silvester und kommen dann wieder heim. Das ist inzwischen Tradition geworden und viele Familien können nicht mehr ohne. Also wünsche ich Euch nun eine gute Zeit zwischen den Jahren und freue mich sehr auf 2012 mit Euch allen!

Sonntag, 25. Dezember 2011

Weihnachten


Dieser kleine Freund muss jedes Jahr auf den Baum!


 Weihnachten ist bei uns lustig und bunt, mit viel Spaß und vielen Geschenken! Hier habe ich mal eine kleine Auswahl für Euch: das Handschuhstrickset "Inuit" von Ingrid Hiddessen und der Zauberwiese in einer Sonderfärbung.

Premiere: das erste Mal im Stadion. Mit Übernachtung und Fan-Schal. Ich bin so aufgeregt! 


Und das Knallergeschenk von meinem Sohn: weil ich so gerne Socken stricke :-) Ich find´s so süß.
Psst! Bitte verratet ihm nicht, dass ich ein Wollgeschäft habe!
Und, wer findet den Knoten?
 Ich hoffe, bei Euch war und ist es auch schön! Seid ganz lieb gegrüßt!

Freitag, 23. Dezember 2011

Bad- Hair-Day

hatte ich heute. Zum Glück gab mir meine tolle Mütze aus selbstgesponnener Wolle Sichtschutz.

 
Wenn man ein Wollgeschäft hat, kann man bei verwunderten Blicken, warum man plötzlich im Büro mit Kopfbedeckung herumläuft einfach behaupten: "Das hat man jetzt so!". Und schon gilt man als coole Trendsetterin und nicht als jemand, der morgens nicht rechtzeitig aus dem Bett gekommen ist. Wirklich prima. Nicht so prima ist es, wenn es auf dem Nachhauseweg gefühlte 18° C hat, man im Wintermantel schon eine Art mobile Sauna herumträgt und dann nicht mal die Mütze absetzen kann, weil... ja, eben. Aber nun ist alles wieder im grünen Bereich, Weihnachten kann kommen!

Dienstag, 20. Dezember 2011

Yogi-Segen

Liebe Frauen,
Euer Herz sei dem Ozean gleich,
in den sich tausend Flüsse ergießen,
ohne dass er jemals überfließt.
Euer Geist sei wie der Himmel, der sich endlos,
heiter und frei über diese Welt erhebt.
Euer Wesen sei das eines Baumes,
der jeden mit seinem Schatten erfreut,
der süße Früchte gibt,
auch wenn man Steine auf ihn wirft,
der nicht anhänglich ist gegenüber dem,
der ihn gießt und der dem, der ihn fällt,
keinen Vorwurf macht.


Ich bin zur Zeit bei Corinna Lang in Behandlung.
Eine besondere Frau, die das heilt, was die klassische Medizin nicht heilen konnte. Ich bin sehr dankbar, dass ich sie und ihre Praxis gefunden habe. Von ihr kam heute dieser Yogi-Segen. Wobei ich sicher nicht Jedem süße Früchte bringen möchte und wehe wenn mir einer an den Stamm pinkelt....

Sonntag, 18. Dezember 2011

Wo er recht hat, hat er recht!

Weihnachten in klaren Worten. Siehe hier.
Zum Glück ist bei mir irgendwie über Nacht eine unerklärliche Ruhe und Gelassenheit eingekehrt. Doch, es liegt noch eine ganze Woche im Büro vor mir. Hatte ich schon erwähnt, dass ich in einem evangelischen Pfarramt arbeite? Das bedeutet also eine Woche Hochbetrieb und viele, viele Menschen, die anrufen, weil sie unbedingt wissen wollen wann die Gottesdienste an Heilig Abend sind. Aber trotzdem - seit gestern habe ich das Gefühl wieder mit meinen Füßen fest auf der Erde zu stehen. Im Gegensatz zur letzten Woche, in der ich den Kontakt verloren hatte. Draußen fällt Schneeregen vom grauen Himmel und ich habe den Tag um 11 Uhr :-) so begonnen:

Großer Cappuccino und Randstücke aus der Plätzchenküche
Guten Morgen auch an Maya und Mrs. Columbo. Ich freue mich, dass Ihr da seid!

Samstag, 17. Dezember 2011

Glücklich!

Sofa, Sportschau und Bier - ich bin glücklich!
Den anderen wunderschönen Teilen meines Lebens widme ich mich morgen wieder.
Abgesehen von Wolle - die gibt es natürlich heute noch!

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Ommmm!


Dieser hübsche Knabe tut das, was ich im Moment eigentlich auch dringend tun sollte. Aber selbst dafür fehlt mir irgendwie die Kraft und ich stehe jeden Tag vor schier unüberwindlichen Bergen, die bewältigt werden wollen! Ich weiß, es wird besser werden. Es gibt Anzeichen dafür: ich habe gerade mal wieder etwas angefangen zu stricken und es sieht aus, als ob ich es nicht wieder dem Ribbelmonster zum Fraß vorwerfen müsste. Jippieh! Gleich schließe ich den Laden zu und dann gehe ich zum Friseur - Haarballast abwerfen! Ich hoffe das Beste!

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Danke!

Für die lieben Kommentare vom Doof-Tag. Heute ist es wieder hell und gut und fröhlich bei mir. Darum hier nun die Fotos von meinen Geschenken vom Freitag. Und ich sage auch hier danke. So schöne Geschenke für die vielen Facetten meines Lebens :-)






Vielen Dank auch für die Glückwünsche hier auf dem Blog. Ich freue mich wirklich sehr auf mein neues Jahr mit spannenden Herausforderungen, neuen Möglichkeiten zu wachsen und zu reifen (klingt botanisch, oder?) und mit vielen netten Menschen live oder hier im Net! Ich bin gespannt!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Heute ist Doof-Tag!

Und ich möchte einfach nur ein bisschen jammern! Wer also jammer-allergisch ist, so wie ich eigentlich meistens, bitte schnell wegklicken! Alles ist doof - heute mittag bin ich in den Hagel gekommen (zu Fuß), mein Dach vom Schaukasten hat es weggeweht, ich habe das Gefühl ich könnte überall schlafen, egal wo ich bin und heute abend hat mir meine liebreizende Familie kein Abendessen übrig gelassen. Und ich habe keine Lust Fotos von meinen tollen Geschenken zu machen. Sogar die Lust aufs Stricken ist weg, eine Katastrophe.
SMS von Bine eben: "So schlimm ist es, dass Du das Mitleid fremder Menschen brauchst?" Jawohl, soo schlimm! Bei dieser Gelegenheit begrüße ich Martina als neue Leserin - bitte melde Dich nicht gleich wieder ab, morgen ist bestimmt alles wieder gut :-) Ich gehe jetzt mal Wolle anfassen, das wirkt bestimmt stimmungsaufhellend.

Samstag, 3. Dezember 2011

Päckchen...

kamen gestern in größerer Menge hier an - zum Glück habe ich einen hauseigenen Träger:


Der Grund? Ich hatte Geburtstag. Es war ein schöner Tag. So unaufgeregt, ohne großes Gedöns! Morgens war ich arbeiten, danach mit meinen Kindern essen und dann, kurz unterbrochen von einigen Telefonaten und dem Auspacken des großen Zitron-Wollpaketes (nein, nicht zum Geburtstag) direkt in den WollTraum-Laden zum Ausräumen. Jetzt bin ich müde, aber sehr glücklich. Und morgen gibt es dann einige Fotos von den wunderschönen Geschenken, die ich bekommen habe .