Seiten

Sonntag, 30. Oktober 2011

Ladenhüter

Ist er nicht wunderhübsch? Mein neuer Anhänger für den WollTraum-Ladenschlüssel:


Ich glaube er heißt Herr Schaf. Geschenkt hat ihn mir meine Freundin Martina aus Regensburg zum ersten WollTraum-Geburtstag. Ich danke Dir - jetzt denke ich nicht nur jeden Tag an Dich, wenn ich Cappuccino mache, sondern auch wenn ich in den Laden gehe!

Freitag, 28. Oktober 2011

Schätze...

kamen heute spät am Nachmittag noch mit dem Paketdienst:



Ich bin schwach geworden und habe Alpakagarn bestellt. In der neuen Verena Winter 2011 ist ein wunderschöner Musterpullover, den ich mir stricken möchte (Seite 13 links). Und der Rest ist für den Laden, da kenne ich Menschen, äh Frauen, die schon mit den Hufen scharren!!

Dienstag, 25. Oktober 2011

Striken und Häckeln?

Gleich zu Anfang - ich möchte mich hier nicht über Menschen mit Rechtschreibschwäche lustig machen!
Aber so etwas macht mich wirklich wahnsinnig! Gesehen in unserem Einkaufszentrum:
 

Leider sehe ich diese Schreibweise auch ziemlich oft im Internet. Und stimmt - ich kann es ja eigentlich nicht leiden! Gartenarbeit übrigens auch nicht - vielleicht ist diese Kombination dann zu viel für mich!



Hier noch ein Bild von meiner neuen Schaukasten-Deko. Dabei sind die Temperaturen jetzt ja gar nicht mehr passend zum Slogan! Naja, die nächste Kälte kommt bestimmt!

Samstag, 22. Oktober 2011

"Zeig der Kälte die bunte Karte!"

Boah, ist das nicht der Hammer-Werbespruch? Und er vereint meine Fußball-Leidenschaft mit Stricken, denn ich werde ihn zusammen mit diesem wundervollen Loop-Schal in meinen Schaukasten hängen.


Ja und alles wird gut werden - Dortmund ist schon wieder auf Tabellenplatz 3!!!
Außerdem habe ich gerade die äußerst nervige Fliege von gestern tot auf dem Wohnzimmerfußboden entdeckt! Ich weiß nicht, ob sie heute morgen meinem Mann zum Opfer gefallen ist. Auf jeden Fall bin ich froh, weil ich dann heute vielleicht doch ein kleines, ungestörtes Nickerchen auf der Couch machen könnte. Damit ich zur Sportschau wieder fit bin :-)

Dienstag, 18. Oktober 2011

Herbstmarkt



 Es war spannend - das erste Mal auf einem Markt. Wird der Platz reserviert sein, oder muss man sich darum schlagen? Muss man das Auto woanders parken? Reichen 1,5 Stunden für den Aufbau? Wie ist das Publikum? Schaffe ich es den ganzen Tag freundlich zu sein? Fragen über Fragen!

Aufbau mit Hilfe aus Regensburg
                                                            
Zu diesem Anblick gab es genügend Kommentare von älteren Männern, die verkneife ich mir jetzt!

Wolle im Sonnenlicht ist noch einmal was ganz Anderes!

Ich habe sie fertig bekommen! Und sie wehten sogar im Wind!


Das Marktangebot - wurde genau einmal verkauft!

Das Fazit ist - wir hatten sehr viel Spaß! Auch dank des tollen Wetters. Es gibt sehr viele "interessante" Menschen! Am Ende des Tages hatten wir fast noch eine Prügelei unter Müttern vor dem Crépe-Stand gegenüber! Diese "interessanten" Menschen sind nicht meine Zielgruppe, da sie nicht stricken. Also werden wir uns für das nächste Mal einen Markt mehr in Richtung Kunsthandwerk suchen. Wer da etwas in unserer Umgebung kennt - bitte melden! Aber zum Üben war es allemal gut und der Aufwand war auch machbar. Ich hoffe Martina und Bine stimmen mir da zu!

Montag, 17. Oktober 2011

Die Gewinnerinnen

stehen fest! Der hauseigene Glückself hat eben die Karten gezogen:


Und gewonnen hat:


1.Preis - ein Strang "Filisilk":                  Connie Kämpf aus Aschaffenburg
2.Preis - ein Lavishea Lotion Bar:           Evelyn Schäfer aus Daxberg
3.Preis - ein Knäuel Trekking XXL:         Martina Kraus aus Alteglofsheim

Ich gratuliere den Gewinnerinnen und hoffe alle anderen sind nicht allzu traurig!

Samstag, 15. Oktober 2011

Fix und fertig...

bin ich gerade! Der Laden ist leer - alle Wolle, Nadeln, Bücher, Hefte, Mützen, Filzschuhe, Schals....  sind ins Auto gepackt. Weil morgen - fahren wir auf den Herbstmarkt nach Mainaschaff. Mit einem Pavillon und einem coolen "WollTraum"Banner und drei Frauen, die bis dahin hoffentlich gut ausgeschlafen  und voll Energie sind! Aber da habe ich keine Zweifel! Wenn man so etwas Tolles vor hat und dann auch noch bei diesem traumhaften Wetter - was soll da schief gehen! Außerdem haben wir ja Frau Knitbee dabei! Sie ist der Glückspilz der Woche (siehe hier und hier) - vielleicht färbt ja was von ihrer Aura auf uns ab!

Samstag, 8. Oktober 2011

Herbstsamstag

Nett war es heute. Vormittags hatte ich jemanden zum Double-Knit-Strickkurs da. Später meine Eltern zum Kaffee. Und zwischendurch hatte ich dann immer die Gelegenheit alte Dinge fertigzustellen und neue anzufangen. Morgen wird es noch gemütlicher, ich freue mich schon!

Sie wartet nur noch auf Knöpfe!

neu angefangen - ein Schal mit Taschen für die Tochter
 
Ein zweiter sprechender Hut - leider wurde er heute Abend vom Ribbelmonster gefressen!

Montag, 3. Oktober 2011

Kreative Tage

An diesem langen Wochenende hatte ich das Glück, dass fast meine ganze Familie ausgeflogen ist. In München und Berlin waren sie unterwegs. Ich habe mir außer dem Wollverkauf am Samstag nichts vorgenommen, nur endlich mal wieder ganz lange am Stück kreativ sein zu können. Und das ist dabei herausgekommen:

Kammzug einweichen

Portionsweise in den Topf schichten

Farbe zufügen und kochen lassen

Abkühlen lassen
Trocknen lassen
 
Im Zopf bewundern!

So einen Kammzug zum Spinnen wollte ich schon immer einmal selber färben. Allerdings fand ich es ganz schön mühsam! Vielleicht muss ich mir die Arbeitsabläufe noch mal überdenken. Das kann man sicher auch noch effektiver machen. Ein größerer Topf wäre vielleicht eine Idee. Mal sehen.
Außerdem habe ich die am Samstag auf dem Spinnrad entstandene Wolle noch ergänzt, verzwirnt und gewickelt. Dabei kam meine Neuerwerbung, der "Depth Finder" aus dem Angelbedarfsladen zum Einsatz, so dass ich jetzt weiß, dass ich genau 258 Meter Wolle habe. Damit kann man doch was anfangen, oder?

Zu deutsch "Tiefenmesser"

Konstruktion mit Couchtisch

258 Meter!
 
Sieht kuschelig aus, ist es aber nicht!

Eben habe ich dann mal noch schnell das Wohnzimmer gesaugt - unter der Couch sah es auch sehr kreativ aus! Und dann kamen auch schon Männer-SMSse, dass sie nun auf dem Heimweg wären! Ich freue mich schon, ehrlich! Aber noch so ein kreativer Tag ohne Unterbrechungen wäre auch toll gewesen! Es wird wieder einer kommen, die Tendenz ist steigend, vielleicht vermisse ich dann Leute um mich, wer weiß!?

Eindrücke

Gestern war der WollTraum wieder im Möbelhaus. Viele Fotos findet Ihr bei Knitbee. Wegen des schönen Wetters war in der Stadt nicht so viel los, aber der Tag war wieder wunderschön. Einige Momente sind mir besonders im Gedächtnis geblieben. Ein belgisches Ehepaar, das Wolle gekauft hat. Eine Ravelry-Strickerin, die uns besucht hat und die wir vorher persönlich nicht kannten. Mein Spinnrad, das viele Kinder, aber vor allem Männer sehr fasziniert hat. Das hätte ich nicht gedacht. Frauen - zumindest die Art von Frauen, die an diesem Tag hauptsächlich unterwegs waren, waren kaum interessiert. In 14 Tagen gehen wir dann das erste Mal mit einem Stand auf den Herbstmarkt nach Mainaschaff. Da fände ich schönes Wetter allerdings auch gut.