Seiten

Donnerstag, 15. September 2011

Der sprechende Hut

sagte zum Glück ich gehöre ins Haus Strickyndor! Nicht auszudenken, wenn er mich nach Häkelpuff geschickt hätte! Kleiner Scherz! Aber gestern war ich im letzten Teil von Harry Potter im Kino. Und als ich heute meinen Strickfilzhut aufprobiert habe, lag der Vergleich nahe:

Nach einer heißen Runde in der Waschmaschine darf Fräulein Durchsichtig aus meinem Laden ihn nun tragen:

Außerdem habe ich endlich die Socken mit der Wolle aus London fertig. Ich glaube ich werde sie heute gleich mal probetragen!

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Das ist ja ein Wunder-Hut :)
    Faszinierend!!!!
    Liebe GRüsse!
    bea

    AntwortenLöschen
  2. In ungefilztem Zustand gäbe es für den Zauberhut auch für so manchen Mitmenschen eine Verwendung *grins. Aber gefilzt gefällt er mir eindeutig besser. Sehr schön dein Hut :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der Hut sieht fantastisch aus!!!!!! Ich bin gerade auf der Suche nach einem Buch über Stricken und anschl. Filzen, dabei denke ich v.a. an Fäustlinge für Kinder... hast du einen Tipp für mich?
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  4. Der Hut ist ganz toll und sieht ja sowas von edel aus und ich vergebe noch eine 1* für Originalität, Strickyndorl und Häkelpuff, großartig.
    ♥liche Grüße ebenfalls aus Strickyndorl
    von deiner Bine

    AntwortenLöschen
  5. Haha, ich habe erst garnicht bemerkt, dass du da drunter bist. Ich finde strickfilzen immer wie
    Zauberei.... abrakadabra, krötenbein und die Glasdame hat einen warmen Kopf. Toll geworden!

    AntwortenLöschen
  6. Die Wollfarbe der Socken ist so schön und das Muster sieht so filigran aus, schwer?

    Das aus diesem unförmigen Ding mal so ein hübscher Hut wird hätte ich nicht gedacht! Der sieht klasse aus, so richtig Damenhaft.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen