Seiten

Freitag, 24. Juni 2011

Krank...

war ich gestern und darum gibts die "Drei am Donnerstag" erst am Freitag Mittag:

 

1. Was bedeutet dir dieses Blog (in dem du jetzt gerade schreibst)?
Mein Blog ist für mich eine Art Tagebuch, das ich auf Papier schon seit Kindertagen nicht mehr schreibe? Ein Mittel, um mich auszudrücken, auch dabei zu sein... Puh, schwierig! Mir fällt auf, dass ich seit ich blogge über manche Dinge genauer nachdenke. Und Dinge über die ich nachdenke erscheinen dann sofort als eine Art Blog-Post-Formulierung in meinem Kopf. Das ist lustig! Gedanken, die sofort schreibfertig formuliert werden. Also bedeutet das doch, dass mein Blog schon zu einem Teil von mir wurde, oder?

2. Ist das Schreiben in deinem Blog Last, Lust, Bedürfnis oder was anderes?
Als erstes Bedürfnis, das sich beim Schreiben oft in Lust verwandelt. Und wenn ich nicht dazu komme wird es schon auch zur  Last.

3. Welche Gegebenheiten könnten dazu führen, dein Blog zu löschen?
Über so etwas mache ich mir keine Gedanken. Klar ich denke manchmal darüber nach, was ich tun würde, wenn ich unfreundliche, verletzende Kommentare bekommen würde. Das habe ich in anderen Blogs schon öfter mitgelesen und fand es furchtbar. Aber ich gehöre nicht zu den unkenden Menschen, also fällt mir im Moment nichts dazu ein.

Danke an Kirstin von der Krümelmonster AG für die Fragen.

Kommentare:

  1. Ich freu' mich, dass es dir besser geht
    und du wieder am Computer bist.
    Viele heilende Gedanken sendet dir
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Susanne,
    das mit dem Tagebuch geht mir ja genauso. Schon lustig, oder? Wenn man sich schon fast überall überlegt, wie schreibst Du das jetzt oder schade, kein Foto von der Situation gemacht...
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen