Seiten

Samstag, 30. April 2011

Wollfest in Backnang

Heute hatte ich einen wunderschönen Tag!
Ich war mit meinen besten Freundinnen - ja, man kann mehrere haben, das habe ich von meiner Tochter gelernt - auf dem Wollfest in Backnang.


Und dort konnte ich manche Frauen, die ich aus dem Internet kenne, mal aus der Nähe sehen.
Vor allem ihre Wolle sehen und anfassen! Und wenn dann Frauen, wie zum Beispiel Christine Ebers von "Spinning Martha", deren Pimpelliese ich um den Hals hatte, dann auch noch so nett sind! Und ihr Mann auch (ich hoffe es war ihr Mann), dann fahre ich glücklich nach Hause! Natürlich mit einem Knäuel Wolle! 
Mir fällt eben ein, dass ich bisher das Wort nett nicht mochte! Ich möchte eigentlich nicht "nett" sein - das klingt so nach "naja sie ist langweilig und sonst fällt mir auch nichts zu ihr ein, aber sie ist nett"! Aber - und dies ist ein fettes "aber" - heute war das alles anders. In Backnang waren ganz viele nette Leute und ab sofort mag ich nett!


Rechts "Pupur & Lavendel" von Spinning Martha - 50% Merino, 50% Suri Alpaka
Links ein Knäuel 100% Alpaka von Drachenwolle.


Das sind alle meine Schätze aus Backnang. Außer der Wolle noch eine gefilzte Blüte - auch von einer netten Frau, leider weiß ich nicht genau, wie sie heißt. Und meine erste Handspindel von Herrn Leichtlen.
Bisher habe ich ja nur auf dem Spinnrad gesponnen, aber diese Spindel hat es mir angetan und es war ja sowieso klar, dass ich es irgendwann mal ausprobieren muss!
Das tue ich jetzt sofort!

Mittwoch, 27. April 2011

Endlich fertig....

ist diese Jacke aus lila Baumwollgarn mit Ajourmuster.




Die Anleitung ist von Schachenmayer aus dem Internet.
Sie lag jetzt schätzungsweise drei Jahre in meinem Korb, weil ich keine Lust hatte die gefühlten tausend Knöpfe anzunähen. Und wenn ich ehrlich bin, weil ich Angst hatte, dass sich nach dem Annähen und Anziehen die Jacke zwischen den Knöpfen auseinanderzieht. Ihr wisst, was ich meine, oder? Jedenfalls war es vorgestern Nacht um 2 Uhr dann soweit - im Fernsehen lief Underworld - Aufstand der Lykaner (spielt hauptsächlich nachts in einer Burg, nachts im Wald, oder im dunklen Verlies - sprich man sieht eh nix!). Da war es dann plötzlich überhaupt kein Problem mehr die paar Knöpfe an ihren Platz zu bringen! Um 2.30 Uhr habe ich die Jacke dann auch noch anprobiert. Da spannte nichts - ich hoffe nur, dass der Bauchumfang tagsüber nicht plötzlich anwächst!
Leider kann ich meine beiden tollen Jacken jetzt nicht anziehen, weil es gerade sooo kalt ist!

Fertig.....

ist die graue Jacke aus dem tollen Baumwollgarn Pima clasico von Aslantrends.
Die Anleitung ist aus der Stricktrends Frühling.




Aslantrends Pima clasico 100 % Pima Baumwolle (laut Wikipedia ist das eine der besten Baumwollqualitäten mit langer Stapellänge).
50g haben eine Lauflänge 
von 101,5 m.
Gibt es bei mir im Laden für 
4,30 Euro/50g in vielen tollen Farben.

Altlasten!

Gestern - am letzten Urlaubstag hat es mich gepackt!
Ich hatte noch eine sehr große leere Ikeabox. In die wollte ich meine Wollvorräte aus meinem "früheren" Leben (vor dem WollTraum) aus ihren verschiedenen Lagerorten vereinen. Also bin ich ins Dach gestiegen und habe alles heruntergeholt. Innerhalb kürzester Zeit sah es so aus:


Und - da sieht man mal wieder wie realitätsfremd man so ist (oder wollblind?) - die Box reichte natürlich hinten und vorne nicht.
Ich habe mir dann die Arbeit gemacht die Wolle zu katalogisieren. Damit ich demnächst auf einen Blick sehe wovon ich wie viel habe. Ja, ich weiß, das hätte ich auch bei Ravelry machen können, aber auch noch alles fotografieren habe ich nicht mehr gepackt! Das Ganze hat so schon 6 Stunden gedauert! Leider war auch nicht so viel schreckliche Wolle dabei, so dass ich den Großteil wieder ins Dach tragen werde! Sie ist jetzt ganz ordentlich sortiert und jedes Knäuel wurde zumindest einmal geknuddelt und kann hoffentlich noch ein bisschen darauf warten etwas ganz Besonderes zu werden!

 

Samstag, 23. April 2011

Pimpelliese

Ist das nicht ein toller Name?
Er begleitete mich jetzt einige Zeit beim Stricken - meine Familie fand ihn komisch - ich nicht! Und besonders glücklich bin ich jetzt über das Ergebnis meiner tollen Pimpelliese aus Zitron Trekking XXL.
In meinem Kopf schwebt noch ein passender Lanesplitter-Rock dazu herum, mal schauen. Und nun wieder die spannende Frage: "Was stricke ich als Nächstes?" Oder sollte ich doch erst einmal alte UFOs beenden? Ich werde Euch berichten!






Habt Ihr heute schon etwas Schönes nur für  Euch gemacht?
Nein? Dann nichts wie los!
Susanne

Freitag, 22. April 2011

Karfreitag

Freie Zeit, um Dinge zu tun, die lange gewartet haben. Zum Beispiel selbstgesponnene Wolle in wunderschönen bunten Farben mit filigran von Zitron zu verzwirnen. Herausgekommen ist das:

Und kuschelig ist sie auch noch!

Sommerwolle

Was gibts Neues?                                                                           Luftiges Garn aus 60% Baumwolle, 20% Leinen, 20% Viskose in bewährter Zitron Qualität:   Zitron Savanna

Wundervolles Baumwollgarn der Firma Aslantrends Yarns in 28 tollen Farben:



Aus dem Baumwollgarn stricke ich gerade eine Sommerjacke, die Qualität ist wundervoll! Bild folgt!